Freitag, 31. Oktober 2014

Freitag = Freutag!

Ich freue mich heute besonders darüber, dass wir gleich aufbrechen, um mit unserer Enkelin zur Lichternacht zu fahren.
Ausserdem freue ich darüber, dass diese stressige Woche vorbei ist.
Bilder von der Lichternacht zeige ich Euch dann später. Aber als kleinen Vorgeschmack hier eins vom letzten Jahr:
verlinkt zu Freutag

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Regenbogen-Tam

Für Nadja von Ökolochic habe ich diese Tam gestrickt:

 Die Garne sind von Jamieson's of Shetland, die Farben hat Nadja selbst ausgewählt.
Besonders schön finde ich das keltische Bündchen.
Wie die Tam angezogen aussieht, das darf Nadja Euch dann selbst zeigen.

Neue Fair Isle-Tams

Für die Farbaktion "NovemberRemember" bei DaWanda habe ich auch diesmal Fair isle-Mützen gestrickt.
Hier ist die erste:




Und hier ist Nr. 2



Montag, 27. Oktober 2014

Tolle Verlosung bei Dini

Bei Dini  gibt es eine tolle Verlosung!
Das Igelkissen gefällt mir besonders gut. Den Prototyp hab ich ja schon bei Nadja gesehen...

Sonntag, 26. Oktober 2014

Adventskalenderwichteln

Nadja ist schuld...

http://3.bp.blogspot.com/-PIcoPE1i69k/VEwKGP09FWI/AAAAAAAADWA/sEn14r15208/s1600/Logo.jpg

Wenn die das mit der Kinderschar schafft, dann kann ich das auch :-)))

Und es ist wirklich eine tolle Idee von Appelkatha und jannymade!

Freitag, 24. Oktober 2014

Ausflug mit den Enkeln

Gestern waren mein Mann und ich  mit unseren Enkelkindern Sebastian und Emily im Hessenpark. Da wollten wir eigentlich schon während der Sommerferien hin, aber irgendwie war damals der Wurm drin: wenn wir Zeit hatten, dann hat es geregnet und wenn das Wetter mal "freilichtmuseumstauglich" war, dann musste mein Mann arbeiten. Und weil der dann das Auto braucht .....
Aber gestern hat alles gepasst: nach heftigem Wind und Starkregen an den Tagen vorher war es trocken und die Sonne kam schließlich auch noch hinter den Wolken hervor.
Also ideales Wetter. Vor allem für Emily war es prima: auf den Wegen waren noch richtig tolle Pfützen für den sehr intensiven Härtetest der neuen Gummistiefel *platsch*.
Der neue Spielplatz fand bei beiden Kindern großen Anklang: noch mehr Wasser in Form einer Schwengelpumpe und flachem Wasserbecken und eine Kegelbahn im Format "Mach alles selbst"  für Sebastian.
Nach einem kleinen Imbiss im neuen Dorfgasthof  "Martinsklause" der Baugruppe Nordhessen direkt gegenüber vom Spielplatz ging die Wanderung weiter. Am größten Teich des Museums und an den Windmühlen vorbei, durch die Streuobstwiesen hin zur Baugruppe Südhessen, wo wir die tolle Aussicht und einen Platz in der Sonne genießen konnten.
Aber ausser tollem Wetter und alten Häusern gab es noch altes Handwerk zu bestaunen.
In der Färberei konnte ich mit den Spinnerinnen und der Pflanzenfärberin fachsimpeln. Beim Seiler durften die Kinder sogar mit anpacken und bei der Herstellung der Hanfseile helfen.
Tiere gab es ebenfalls zu bestaunen, denn im Hessenpark werden alte Haustierrassen gehalten.
Emily war besonders von der Größe eines der Weideschweine begeistert.
Etwas fußwund haben wir dann noch eingekauft: Wurst vom Weideschwein und Holzofenbrot, beides immer wieder ein besonderer Genuss. Leider war der Käseladen wegen Krankheit geschlossen :-(((...

Im Gasthaus "Zum Adler"  stärkten wir uns zum Abschluss noch ausgiebig.

Wir und unsere Enkel sind der Meinung: Einmal Hessenpark, immer wieder Hessenpark!
Langweilig wird es hier so schnell nicht.....


Montag, 20. Oktober 2014

Layout für den Prinzessinnenquilt

Das Layout für den Quilt steht:





Die mehr oder weniger quadratischen Blöcke ind die Platzhalter für die Paperpiecing-Motive, die Farben bilden  dann den Hintergrund.

Freitag, 17. Oktober 2014

Ein Prinzessinnen-Quilt für Emily

Mein nächstes Großprojekt wird ein märchenhafter Quilt für meine Enkelin Emily. Aus dem Quilt der Baby- und Kleinkindzeit ist sie herausgewachsen und mit 3 1/2 Jahren darf es jetzt eine richtig große Decke sein.
Einige Stoffe habe ich schon. Gestern habe ich sie eingescannt, damit ich sie für den Entwurf mit meiner Quiltsoftware verwenden kann. Schon praktisch....
Das hier ist gewissermaßen das Grundgerüst, mit dem ich den Entwurf beginne:






Dazu kommen dann noch Unis in den passenden Farben.
Auf jeden Fall werde ich Paper-Piecing mit ins Design nehmen: Einhörner, Feen usw.

In den nächsten Tagen stelle ich Euch meine Ideen vor...


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Eine Jacke für Mila, Finale

Aus dem angekündigten "Morgen" ist nun "Übermorgen" geworden, denn ich hatte gestern Omatag bei meiner Tochter und den Kindern.
Aber hier nun das fertige Prachtstück:


Ich finde sie extrem gelungen!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Eine Jacke für Mila, Fortsetzung

Leider bin ich gestern nicht fertig geworden.
Dafür gibt es heute den 2. Teil.


So sieht es aus, wenn Außenjacke, Futter und Kapuze miteinander vernäht sind.


Verstürzt sieht es dann so aus:


 Jetzt noch knappkantig rund herum absteppen:



Tadaaa!  

Für die Ärmelbündchen habe ich je einen Streifen lila Nicki von 3" x 6,5 " (ca. 7,5 cm x 16,5 cm) an den Schmalseiten rechts auf rechts zusammen genäht. Dann wird gewendet und der Länge nach zur Hälfte gefaltet und gebügelt.
Dieses Bündchen außen auf den Ärmelsaum heften, die Nähte treffen aufeinander. So dehen, dass alles gut aufeinander passt, feststeppen, Nahtzugabe nach innen wenden, bügeln und knappkantig von rechts absteppen.




 Hier wird es kniffelig, denn 4 Stofflagen müssen aufeinander genäht werden. Damit nichts verrutscht, habe ich die offenen Kanten der Nahtzugaben von Bündchen und  Ärmel jeweils mit der Overlock versäubert. Trotzdem gut aufpassen, damit keine Kante entwischt!
 Geschafft!

Morgen (oder nachher?) als krönender Abschluss dann das Bild der fertigen Jacke  ( hier ist es soeben 0:19 Uhr, also Zeit für den Feierabend)

Montag, 13. Oktober 2014

Eine neue Jacke für Mila

Heute nähe ich eine schicke Jacke für meine jüngste Enkelin.
Mila ist 14 Monate jung und trägt Größe 74/80. Also nähe ich die Jacke in Größe 80, damit sie ihr möglichst lange passt.
Ich habe mich für diese Stoffe entschieden:

Links ist ein Nicki von Westfalenstoffe, der Rechte ist  ein Jersey von Lillestoff.
Die Tukane haben mir auf Anhieb gefallen, denn sie bringen Farbe in graue Herbsttage. Der lila Nicki bildet einen schönen Kontrast dazu und macht sich hervorragend als Futter. Außerdem wird die Jacke dadurch besonders kuschelig.


Hier nun einige Bildervom Zuschnitt bis zur fertigen Jacke:






 Auf die Kanten der Vorderteile (da wo später die Knöpfe hinkommen) habe ich Nahtband gebügelt, ebenso auf die Schultern. Das verhindert ein zu starkes Ausdehnen und gibt mehr Halt.




Innen- und außenkapuze nach dem Nähen der Mittelnaht:


Die beiden Teile der Kapuze werden nun links auf links (!) aufeinandergelegt. damit anschließend beim Annähen des vorderen Bündchens und beim Mitfassen zwischen Außenstoff und Futter nichts verrutscht, nähe ich einmal mit der Overlock rundherum.
Dann nähe ich  das Bündchen an. Dafür habe ich einen Streifen aus lila Nicki mit 2 " - ca. 5 cm - zugeschnitten, links auf links der Länge nach zur Hälfte gefaltet und mit der Overlock angenäht.
Die Länge des Streifen errechne ich so: Länge der Kapuzenvorderkante x 0,8. Der Streifen ist etwas kürzer als die Kante, damit die Kapuze nicht "schlabberig" wird.
Ist das Bündchen festgenäht, bügle ich die Nahtzugaben nach innen und steppe alles von außen knappkantig mit einer elastschen Naht fest.










Jetzt werden die Schulternähte gesteppt und anschließend die Ärmel eingenäht.

 Beim Einnähen der Äreml mit der Overlock darauf achten, dass die Stecknadeln ausreichend Abstand zu den Messern haben!

 Der Ärmel ist drin. Nun den anderen ebenfalls einnähen und dann fortlaufend Ärmel- und Seitennähte schließen.
Das Futter genaus so verarbeiten.


 Die Innen- und Außenjacken sind fertig!






Man erkennt schon, was es werden soll!

Als nächstes werden die beiden Teile  an den Vorderkanten und am Ausschnitt rechts auf rechts zusammen genäht, dabei wird am Halsausschnitt die Kapuze mitgefasst. Teile verstürzen, Innenäreml in die Außenärmel stecken, Bündchen an Ärmel und Saum nähen, fertig.

Soll die jacke mit Knöpfen geschlossen werden, dann Knoplöcher passend zu den Knöpfen in eines der Vorderteile nähen.

Milas Jacke bekommt einen Verschluss aus Kam Snaps, weil ich die praktischer finde.











Samstag, 11. Oktober 2014

Shetland Wool Week 2014 Knitting Pattern | Shetland Wool Week

 Die Shetland Wool Week ist zwar schon fast vorbei, ber diese Anleitung möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Shetland Wool Week 2014 Knitting Pattern | Shetland Wool Week

Ich wäre gerne mal Teilnehmerin der Woolweek, aber bis das soweit ist, muss ich mein Sparschwein noch gaaaanz viel füttern. Wobei für diesen Anlass ein Sparschaf sicher angemessener wäre. Hat jemand eines für mich?

Ein ganz besonderer Babyquilt

Ende November letzten Jahres war mal wieder ein Friseurbesuch fällig.
Freudestrahlend erzählte mir mein Friseur, dass er einen Tag vorher Vater geworden sei. Er zeigte mir Fotos von seinem neugeborenen Sohn und ich ihm daraufhin Bilder meiner Enkelkinder.
Beim scrollen durch das sehr unsortierte Bilderarchiv meines Handys sah mein Friseur auch Fotos einiger meiner Näharbeiten. Das veranlasste ihn zu der Frage, ob ich denn auch eine Patchworkdecke für das Baby machen könnte. so ein richtiges Familienerbstück solle es werden. Ich war sofort dazu bereit, dachte mir " so ein Babyquilt ist ja schnell gemacht, selbst handgequiltet sollte das nicht allzu lange dauern".
Ich fragte also, wie groß der Quilt denn werden solle - Babygrößen vor meinem inneren Auge - und dachte erst, ich hätte mich verhört, als ich vernahm: " so ca. 2 m X 2 m ".
Ups....na gut. Ich meinte dazu, dass das kein Problem sei, aber auch nicht billig .
Aber auch das war völlig in Ordnung, so eine richtig kuschelige, handgequiltete Patchworkdecke sei ihm das wert.
Bei der Stoffauswahl kam dann die erste wirkliche Herausforderung für mich: es sollten nur einfarbige Stoffe sein, keine Muster und auch keine sog. falschen Unis.
Mein Einwand, dass dann aber jede klitzekleine Unregelmäßigkeit viel deutlicher auffallen würde als bei gemusterten Stoffen wurde zu meinem allergrößten Entzücken als besonderes Merkmal echter Handarbeit gewürdigt.
So kamen wir ins Geschäft, ich entwarf einen klassischen Sampler-Quilt mit einer Blockgröße von 12 "".
Hier nun einige Bilder vom Werdegang des Quilts und vom fertigen Prachtstück.



Das Quilttop ist fertig!

Handquilten:






Geschafft!


Ach ja.....fertig war der Quilt am 15. März 2014.


verlinkt zu http://allie-and-me-design.blogspot.de/p/the-quilt-collection.html